Ferkel im Stall
Ferkel im Stall
Ferkel im Stall
Sie sind hier: Startseite |Versicherungen |Ertragsausfall |Tier-Ertragsschaden­versicherung

Die Tier-Ertrags­schaden­versicherung

Wenn Sie Ihr Ein­kommen aus der Tier­produktion be­ziehen, sind die Tiere Ihr wichtigstes Kapital. Doch was ist, wenn durch plötzlich auf­tretende Tier­seuchen oder Tier­krank­heiten die Verkaufs­­erlöse aus der Produktion weg­fallen, Ihre Kosten für Futter, Betriebs­mittel etc. jedoch weiter­laufen?

Dann ist eine Ab­sicherung Ihrer Ein­nahmen not­wendig, um nicht in Liquiditäts­eng­pässe zu geraten oder die wirt­schaft­liche Existenz zu ge­fährden.

Ihre Vorteile

  • Ihnen wird der Ertrags­ausfall ersetzt, der infolge von an­zeige­­pflichtigen Tier­seuchen, Dieb­stahl, akutem Botulismus oder Unfällen in der Tier­produktion ent­steht.
  • Kontamination und über­trag­bare Tier­krank­heiten können optional mit­ver­sichert werden.
  • Liquiditäts­eng­pässe können über­wunden und der Betrieb auf­recht­er­halten werden.

Jetzt zum Beratungsformular

Ihre Vorteile

  • Ihnen wird der Ertrags­ausfall ersetzt, der infolge von an­zeige­­pflichtigen Tier­seuchen, Dieb­stahl, akutem Botulismus oder Unfällen in der Tier­produktion ent­steht.
  • Kontamination und über­trag­bare Tier­krank­heiten können optional mit­ver­sichert werden.
  • Liquiditäts­eng­pässe können über­wunden und der Betrieb auf­recht­er­halten werden.

Jetzt zum Beratungsformular

Tier-Ertrags­schaden­ver­sicherung: das Produkt im Überblick

Eine Tier-Ertragsschadenversicherung ist existenziell für Rinder- und Schweinehalter.
Sie beinhaltet folgende Leistungen:
      • Die Tier-Ertragsschaden­versicherung schützt Sie vor finanziellen Aus­fällen in­folge an­zeige­pflichtiger Tier­seuchen, akutem Botulismus, Unfällen, Dieb­stahl sowie Tier­krank­heiten

      • Im Schadenfall werden Ihnen Ihre Ertrags­aus­fälle aus der Tier­produktion in Form des ent­gangenen Deckungs­beitrags wie z. B. Minder­erlöse durch Über­mast oder Weg­fall des Milch­geldes er­setzt

      • Mehrkosten wie z. B. erhöhte Zukaufs­preise von Zucht­tieren, Ent­sorgungs­kosten für Gülle und Fest­mist und Kosten für Des­infektion sind eben­falls ab­ge­deckt.

      • Unabhängig davon, ob die Seuche in Ihrem Be­trieb aus­ge­brochen ist oder Ihr Betrieb im Sperr- oder Beobachtungs­bezirk liegt: Ihr Ertrags­ausfall wird Ihnen ent­schädigt

Das Produkt wird in Kooperation mit der "Mitversicherungs­gemeinschaft Tier" angeboten. Gesellschafter der Mit­versicherungs­gemeinschaft Tier sind die Landschaftliche Brand­kasse Hannover, die Uelzener Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft a.G., die Westfälische Provinzial Versicherung Aktien­gesellschaft und die Bayerische Versicherungs­verband Versicherungs­aktien­gesellschaft. Die Geschäfts­führung liegt bei der Uelzener Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft a. G., Veerßer Straße 65/67, 29525 Uelzen, Registergericht: AG Lüneburg HR B 120469.

 

FAQ - die häufigsten Fragen zur Tier-Ertrags­schaden­ver­sicherung

Warum ist die Tier-Ertrags­schaden­ver­sicherung wichtig?
  • Die Keulung oder Sperre Ihres Tier­bestands infolge an­zeigen­pflichtiger Tier­seuchen kann in spezialisierten Futterbau- oder Ver­edelungs­betrieben existenz­ge­fährdend sein.

    Im Fall einer durch die Veterinär­behörde an­ge­ordneten Keulung mit oder ohne Sperre er­setzt Ihnen die Tier­seuchen­kasse den gemeinen Tier­wert. Wird ein Produktions­ver­fahren wie z. B. die Milch- oder Ferkel­er­zeugung für einen längeren Zeit­raum unter­brochen, so ent­stehen Ihnen aber auch Einnahme­verluste. Zudem sind weiter­hin die laufenden Kosten wie Löhne, Futter und Betriebs­mittel zu zahlen. Sichern Sie sich daher für den Fall der Fälle ab und sorgen Sie mit der Tier-Er­trags­schaden­ver­sicherung vor.
Wer benötigt eine Tier-Ertrags­schaden­ver­sicherung?
  • Die Tier-Ertrags­schaden­ver­sicherung ist für jeden land­wirt­schaft­lichen Be­trieb wichtig, der Tier­haltung be­treibt.
Was ist eine Tierseuche?
  • Tierseuchen sind an­steckende Tier­krank­heiten, die kraft Tier­seuchen­gesetzes in den Status einer Seuche er­hoben werden. Anzeige­pflichtige Tier­seuchen sind z. B. Maul- und Klauen­seuche, Tuber­kulose, Blau­zungen­krankheit und Schweine­pest etc.
Was trägt die Tier-Ertrags­schaden­ver­sicherung?
  • Die Tier-Ertrags­schaden­ver­sicherung ent­schädigt den ent­gangenen Deckungs­beitrag des ver­sicherten Produktions­ver­fahrens für einen Zeit­raum von 12 Monaten nach Eintritt des Schadens ab­züglich des ver­einbarten Selbst­behalts.

    Da­neben sind Schäden durch Unfall, akuten Botulismus und Dieb­stahl ver­sichert. Optional können Konta­mination und Tier­krank­heiten mit­ver­sichert werden.
Welche Produktions­verfahren können ver­sichert werden?
  • Es können sämt­liche Pro­duktions­ver­fahren der Rinder- und Schweine­haltung ver­sichert werden.

Schnelle und einfache Hilfe

Sie benötigen weitere Informationen zu dieser Versicherung oder haben noch Fragen?

Ihr Berater in Ihrer Nähe ist gern für Sie da. Telefonisch oder persönlich werden Sie kompetent und freundlich beraten.

Jetzt Berater finden

Schnelle und einfache Hilfe

Sie benötigen weitere Informationen zu dieser Versicherung oder haben noch Fragen?

Ihr Berater in Ihrer Nähe ist gern für Sie da. Telefonisch oder persönlich werden Sie kompetent und freundlich beraten.

Jetzt Berater finden

Das kön­­nte Sie auch inter­­essieren

Gebäude­versicherung

Ob Wohnhaus, landwirtschaftliches Produktions- oder Lagergebäude - die Öffentlichen Oldenburg bieten den optimalen Schutz für Ihr Gebäude.

Jetzt mehr erfahren

Feuer-Inventar­versicherung

Ob landwirtschaftliches Gerät oder Maschinen, Ernte oder Ihr Vieh - die Feuer-Inventarversicherung der Öffentlichen Oldenburg bietet den optimalen Schutz für Ihr Inventar.

Jetzt mehr erfahren

Betriebshaft­pflicht

Die landwirtschaftliche Betriebs­haftpflicht­­versicherung gehört zur Grundausstattung für jeden Hof. Wer viel arbeitet, kann nicht verhindern, dass Fehler passieren. Fremde Personen oder Sachen können zu Schaden kommen.

Jetzt mehr erfahren

Auf dieser Internetseite finden Sie einen Auszug der Versicherungs­leistungen. Die dargestellten Informationen und Leistungs­beschreibungen sind kein Vertrags­bestandteil. Grundlage für den Versicherungs­schutz sind ausschließlich die Versicherungs­bedingungen und Vereinbarungen.