Frau auf Sofa trinkt Tee
Frau auf Sofa trinkt Tee
Frau auf Sofa trinkt Tee
Sie sind hier: Startseite | Versicherungen | Gesundheit und Pflege | Krankentagegeld­versicherung

Die Kranken­tagegeld­versicherung

Ob Auto­unfall, lang­wierige Krank­heit oder kom­plizier­ter Knochen­bruch - bei län­gerer Krank­heit drohen Ihnen erheb­liche Ein­kommens­­einbußen. Darum ist eine Ab­sicherung für jeden sinn­voll - besonders für Selbst­­ständige und Frei­berufler, die oft gar keine Leis­tungen erhalten.

Mit der Kranken­­tage­geld­­ver­siche­rung können Sie Ein­kommens­­ausfälle aus­gleichen und Ihren finan­ziellen Ver­pflich­tungen weiter­hin nach­kommen.

  • Unbegrenzte Zahlung - solange eine Arbeits­unfähigkeit vorliegt
  • Schutz vor finanziellen Engpässen bei längerer Krankheit
  • Steuerfreie Auszahlung ohne gesetzliche Sozial­abgaben

Kranken­tage­geld: die Tarife im Über­blick

Um durch die Tabelle zu blättern, streichen Sie mit dem Finger nach links.
KTG-G KTG-S (nur für Selbst­ständige) SKG (nur für gesetz­lich ver­sicher­te Arbeit­nehmer)
Tage­geld
i
individuell wählbar individuell wählbar 5, 10 oder 15 EUR
Leistungs­beginn
i
individuell wählbar individuell wählbar nach 6 Wochen
Dy­na­mik
i
In­di­vi­duelle An­pas­sungs­mö­glich­keit
i
Leis­tun­gen bei Schwanger­schaft
i
Wieder­ein­glie­derungs­hilfe
i

Jetzt berechnen

Jetzt berechnen

Jetzt berechnen

headline

dummy text

FAQ - die häufigsten Fragen zum Kranken­tagegeld

Für wen ist ein Kranken­tage­geld wichtig?
  • Sowohl gesetzlich als auch privat versicherte Arbeit­nehmer können diese Zusatz­versicherung abschließen und sich somit vor Einkommens­verlusten bei längerer Krankheit schützen. Der Leistungs­zeitpunkt kann in einigen Tarifen frei gewählt werden.
    Für Selbstständige und Freiberufler ist die Kran­ken­­ta­ge­geld­­ver­sicherung neben privaten Er­sparnissen ein wichtiger Bau­stein, um sich vor finanziellen Eng­pässen zu schützen.
Was spricht für den Ab­schluss einer Kranken­tage­geld­ver­siche­rung?
  • Einkommens­einbußen bei längerer Krankheit können Ihre Finanzen schnell durcheinander­bringen – denn die laufenden Kosten z. B. für Lebens­haltung, Miete oder Darlehen bleiben die gleichen.
    Angestellte müssen in der Regel schon nach sechs Wochen (ab dem 43. Krankheitstag) mit dem Krankengeld der gesetzlichen Kranken­versicherung auskommen (weniger als 80 % des letzten Netto­einkommens nach Abzug der Beiträge zur gesetzlichen Sozial­versicherung).
    Selbstständige erhalten gar kein Krankengeld, wenn sie dieses nicht separat versichert haben.
Ab wann wird das Kranken­tage­geld ge­zahlt?
  • Die Zahlung des Kranken­tagegeldes beginnt bei vorliegender Arbeits­unfähigkeit nach Ablauf der vertraglich vereinbarten Karenzzeit   
    • im Tarif KTG-G nach 6, 13 oder 26 Wochen,    
    • im Tarif KTG-S nach 2, 3, 4 oder 6 Wochen und   
    • im Tarif SKG nach 6 Wochen
Welche Vor­teile bietet der Tarif Kranken­tage­geld?
  • Je nach gewähltem Tarif bieten wir Ihnen:
    • Zahlung eines Krankentagegeldes in vereinbarter Höhe bis zu Ihrem tatsächlichen Nettoeinkommen
    • Unbegrenzte Zahlung, solange eine Arbeitsunfähigkeit vorliegt – auch für Sonn- und Feiertage
    • Wieder­ein­gliederungs­hilfe für Selbst­ständige nach einer Arbeits­unfähigkeit von mindestens drei Monaten
    • Anpassungs­möglich­keit mindestens alle drei Jahre bei mindestens 30 EUR Tage­geld­absicherung
Was ist der Unter­schied zwischen Kranken­tage­geld und gesetz­lichem Kranken­geld?
  • Gesetzlich Kranken­versicherte erhalten bei Arbeits­unfähigkeit automatisch ein Krankengeld. Dieses bekommt man nach Ablauf der sechswöchigen Lohnfort­zahlung. Die Höhe des Kranken­geldes kann von der des normalen Einkommens erheblich abweichen. Oftmals zahlen die Kranken­kassen nur 70 % des Brutto­einkommens und im Idealfall bis zu 90 % des Netto­einkommens.
    Kranken­tagegeld muss im Vergleich zum gesetzlichen Kranken­geld bei einer privaten Kranken­versicherung abgeschlossen werden. Hierbei handelt es sich um eine sinnvolle private Zusatz­versicherung zum Ausgleich der Differenz zwischen Netto­einkommen und Krankengeld. Leistungs­beginn und Höhe des Kranken­tagegeldes können je nach Tarif individuell vereinbart werden.

Schnelle und einfache Hilfe

Sie benötigen noch weitere Informationen zu dieser Versicherung oder haben noch Fragen?

Ihr Berater in Ihrer Nähe ist gern für Sie da. Telefonisch oder persönlich werden Sie kompetent und freundlich beraten.

Jetzt Berater finden

Schnelle und einfache Hilfe

Sie benötigen noch weitere Informationen zu dieser Versicherung oder haben noch Fragen?

Ihr Berater in Ihrer Nähe ist gern für Sie da. Telefonisch oder persönlich werden Sie kompetent und freundlich beraten.

Jetzt Berater finden

Das könnte Sie auch interes­sieren

Kranken­haus­zusatz­versicherung

Werden Sie zum Privat­patienten im Kranken­haus. Sichern Sie sich eine bessere medi­zinische Ver­sor­gung z. B. durch eine höher­wertige Unter­bringung im Ein- oder Zwei­bett­zimmer oder eine Spe­zialisten­behand­lung.

Jetzt mehr erfahren

Zahnzusatz­versicherung

Zahnarzt­besuche belasten schnell den eigenen Geldbeutel. Sinnvolle medizi­nische Leis­tungen erstattet die gesetz­liche Kranken­versicherung oftmals nicht oder nur teilweise. Werden Sie Privat­patient beim Zahn­arzt. Das geht ganz einfach mit unseren Zahn­zusatz­ver­sicherungen. Mit einer Zahn­zusatz­ver­sicherung schützen Sie sich vor hohen Zu­zahlungen.

Jetzt mehr erfahren

Pflege­versicherung

Ob Unfall, Krankheit oder im Alter - eine private Pflege­versicherung ist in jedem Fall sinnvoll.

Die ergänzende Pflege­versicherung sichert Sie und Ihre Angehörigen finanziell ab.

Jetzt mehr erfahren

Die beschriebenen Produkte werden in Kooperation mit der ALTE OLDENBURGER Krankenversicherung AG, Theodor-Heuss-Str.96, 49377 Vechta, Registergericht: Amtsgericht Oldenburg HRB 110012, Sitz Vechta, angeboten.
Auf dieser Internetseite finden Sie einen Auszug der Versicherungs­leistungen. Die dargestellten Informationen und Leistungs­beschreibungen sind kein Vertrags­bestandteil. Grundlage für den Versicherungs­schutz sind ausschließlich die Versicherungs­bedingungen und Vereinbarungen.