• Finanztest_Handesblatt_Siegel_Bühne_1680x700

    Öffentliche ausgezeichnet

    Zweimal mit „sehr gut“ bewertet

Stiftung Warentest nahm Berufs­un­fä­hig­keits­ver­siche­run­gen unter die Lupe. „Handels­blatt“ und Ra­ting­agen­tur Assekurata prüf­ten fonds­ge­bun­de­ne Ren­ten­ver­siche­rungen.

20. Juli 2021

Gleich zweimal hat die Öffent­liche Olden­burg in die­sem Jahr be­reits Aus­zeich­nun­gen für ihre Pro­duk­te ein­fah­ren kön­nen: für ihre fonds­ge­bun­de­ne Ren­ten­ver­siche­rung und die Be­rufs­un­fä­hig­keits­ver­siche­rung. Beide Ver­siche­run­gen sind wich­tig für die Ab­siche­rung der ei­ge­nen Exis­tenz bzw. die der Fa­mi­lie – einmal wäh­rend der Ar­beits­pha­se und da­nach für ein fi­nan­ziell un­be­schwer­tes Leben im Ruhe­stand.

Die Berufs­un­fä­hig­keits­ver­siche­run­gen hat die Stif­tung Waren­test unter die Lupe ge­nom­men. 71 An­ge­bo­te hat Deutsch­lands be­kann­tes­ter Tes­ter ge­prüft. Das Er­geb­nis, ver­öffent­licht in der Mai-Aus­gabe der Zeit­schrift „Finanz­test“: Der Be­rufs­un­fä­hig­keits­schutz Pre­mium der Öffent­lichen Olden­burg er­hielt das Qua­li­täts­ur­teil „sehr gut“ mit der Durch­schnitts­note 1,4. Übri­gens: Bei einer Be­rufs­un­fä­hig­keit ste­hen an ers­ter Stelle nicht etwa kör­per­liche Er­kran­kun­gen, son­dern mit 29 Pro­zent psy­chi­sche. Und die­se Zahl be­zieht sich auf die Zeit vor der Corona-Epidemie.

Bei den fonds­ge­bun­de­nen Ren­ten­ver­siche­run­gen haben im Früh­jahr das „Handels­blatt“ und die re­nom­mier­te Ra­ting­agen­tur Assekurata 64 ge­ma­nag­te Fonds­po­li­cen von 16 Ver­siche­rungs­un­ter­neh­men auf Herz und Nie­ren ge­prüft. Die Öffent­liche Olden­burg be­leg­te hier­bei den fünf­ten Platz mit der Note „sehr gut“. In die Ge­samt­be­ur­tei­lung flos­sen Kenn­zah­len zu Ren­di­te, Risiko, Ri­si­ko­ent­loh­nung (Ren­di­te in Ab­hän­gig­keit vom Risiko) und zum Reak­tions­ver­mö­gen (Reak­tion auf Markt­ent­wick­lung) ein. So er­ziel­te der Alters­vor­sorge Fonds der Öffent­lichen – ein de­fen­si­ver Misch­fonds – im ver­gan­ge­nen tur­bu­len­ten Corona-Jahr eine so­li­de Ren­di­te von 4,09 Pro­zent, über drei Jahre be­trach­tet waren es jähr­lich knapp 4,38 Pro­zent, und auf Sicht von fünf Jah­ren lag die durch­schnitt­liche Jah­res­ren­di­te bei 4,13 Prozent.

„Die Unter­suchung von ,Handels­blatt‘ und Assekurata zeigt, dass es kein Nach­teil für den Kun­den ist, wenn der Ver­siche­rer die Aus­wahl des Fonds trifft an­statt den Kun­den selbst aus einem Fonds­uni­ver­sum wäh­len zu las­sen. Das Er­geb­nis des Ran­kings be­stä­tigt unsere Ein-Fonds-Stra­te­gie und die Qua­li­tät der Ka­pi­tal­an­la­ge in un­se­rem Alters­vor­sorge Fonds“, so das Fazit der Öffent­lichen Olden­burg.

Das könnte Sie auch interes­sieren

Konzept­Rente Privat

Für alle, die ein Vor­sorge­­konzept mit Wahl­­mög­lich­keit wün­schen - unsere Konzept­­Rente Privat.

Jetzt mehr erfahren

Berufs­­unfähig­­­­keits­­schutz

Schnell geht's und nichts geht mehr. Eine Ab­­­sich­erung für den Fall einer Berufs­­unfähig­keit mit unseren Pro­dukten Premium oder Komfort.

Jetzt mehr erfahren

Konzept­Rente Fir­men

Für alle, die lie­ber heute schon für später vor­arbeiten möch­ten - unsere Kon­zept­Rente Firmen.

Jetzt mehr erfahren

Gut zu wissen

Bei Ver­siche­rungen geht es um mehr als nur Bei­träge. Er­fahren Sie hier wissens­wertes rund um das Thema Ver­siche­rungen. Aber auch wer wann welche Ver­siche­rung be­nötigt oder auch nicht. Zudem bie­ten wir Ihnen nütz­liche Tipps zu aktu­ellen Themen.

Jetzt informieren