• Iris Wolff_Foto_Annette_Hauschild-_Ostkreuz_1680

    Iris Wolff im Oldenburger Land

    Schriftstellerin auf Lesereise

Sie ist be­reits die sieb­te Sti­pen­dia­tin des er­folg­rei­chen „Land­gang“-Pro­jekts: Iris Wolff er­hielt 2021 vom Li­te­ra­tur­haus Ol­den­burg auf der Grund­la­ge einer För­de­rung durch die Kul­tur­stif­tung Öf­fent­li­che Ol­den­burg das Rei­se­sti­pen­dium durch das Ol­den­bur­ger Land, um über sel­bi­ges an­schlie­ßend zu schrei­ben. Das Er­geb­nis er­fah­ren In­te­res­sier­te ab dem 15. Mai.

26. April 2022

„Man darf Land und Leu­te ken­nen­ler­nen, ei­ne ganz ei­ge­ne Er­zähl­spur le­gen und mit ei­nem Text wie­der­kom­men. Rei­sen, zu­hö­ren, Ge­schich­ten sam­meln, Land­schaf­ten in sich auf­neh­men, mit dem Zu­fall ar­bei­ten“, so die 45-Jäh­ri­ge vor ih­rem Start durch die ein­zel­nen Land­krei­se und Städ­te der Re­gion. Im Ok­to­ber des ver­gan­ge­nen Jah­res war Iris Wolff ei­ne Wo­che lang im Nord­wes­ten Nie­der­sach­sens un­ter­wegs.

Be­vor­ste­hen­de Le­se­rei­se

Jetzt, rund ein hal­bes Jahr spä­ter, wird die Schrift­stel­lerin ihren Text der Öf­fent­lich­keit im Rah­men ei­ner Le­se­rei­se an sechs Sta­tio­nen vor­stel­len. Die Ver­an­stal­tungs­or­te ent­spre­chen den Or­ten, die sie schon bei ih­rer Rei­se im Ok­to­ber 2021 be­sucht hat. Da­rü­ber, wie Iris Wolff ihre Er­leb­nis­se um­ge­setzt hat, konn­te Monika Eden, Lei­te­rin des Li­te­ra­tur­hau­ses, die das Land­gang-Pro­jekt ent­wickelt hat, be­reits ei­nen er­sten Ein­druck ge­win­nen: „Die Schrift­stel­le­rin gab ih­rem Text die Über­schrift ‚An­kün­di­gung ei­ner Rei­se‘, be­rich­tet Monika Eden. „Die Rei­se durchs Ol­den­bur­ger Land führ­te ih­re Ge­dan­ken auch in die ei­ge­ne Ver­gan­gen­heit zu­rück. Iris Wolff ver­brach­te die ers­ten sie­ben Jah­re ih­res Le­bens in ei­nem Dorf im Ba­nat.“
Iris Wolff wurde 1977 in Her­mann­stadt/Ru­mä­nien ge­bo­ren. 1985 folg­te die Emi­gra­tion nach Deutsch­land. Nach ei­nem Stu­dium der Ger­ma­nis­tik, Re­li­gions­wis­sen­schaft so­wie Gra­fik und Ma­le­rei in Mar­burg an der Lahn war sie am Deut­schen Li­te­ra­tur­ar­chiv Mar­bach tät­ig. Heu­te lebt Iris Wolff als freie Au­to­rin in Frei­burg im Breis­gau. Schon in ihrem 2012 ver­öf­fent­lich­ten De­büt­ro­man „Hal­ber Stein“ bil­det ei­ne Rei­se den Aus­gangs­punkt. In dem Buch reist ei­ne jun­ge Frau nach dem Tod der Groß­mut­ter zu­rück nach Sie­ben­bür­gen. Die Er­zäh­lun­gen der Dorf­be­woh­ner be­glei­ten ih­re Su­che nach der ei­ge­nen Iden­ti­tät.

Land­gang-Sti­pen­dium

Das Sti­pen­dium ist Be­stand­teil des Pro­jekts „Li­te­ra­ri­scher Land­gang“, das in­zwi­schen zahl­rei­che be­geis­ter­te Zu­hö­rer und Le­ser ge­fun­den hat. „Das Pro­jekt er­mög­licht es uns auf ein­zig­ar­ti­ge Wei­se, Schrift­stel­ler zu för­dern und Li­te­ra­tur in die Re­gion zu brin­gen“, be­tont Jür­gen Müllender für den Vor­stand der Kul­tur­stif­tung Öf­fent­li­che Ol­den­burg.
Seit 2015 wird das „Land­gang-Sti­pen­di­um“ ein­mal jähr­lich an hoch­ka­rä­ti­ge deutsch­spra­chige Schrift­stel­ler ver­ge­ben. Im Herbst un­ter­neh­men die aus­ge­wähl­ten Schrift­stel­le­rin­nen und Schrift­stel­ler eine Rei­se durch das Ol­den­bur­ger Land, um die Er­leb­nis­se in ei­nen Text ein­flie­ßen zu las­sen, des­sen Form sie frei wäh­len kön­nen. Im Früh­jahr des Fol­ge­jah­res stel­len die Sti­pen­dia­ten die Er­geb­nis­se ih­rer Rund­tour dann dem Pub­li­kum vor. Den Orts­kun­di­gen er­mög­li­chen ihre Rei­se­ein­drücke ei­nen neu­en Blick auf ver­meint­lich Ver­trau­tes.
Am Pro­jekt teil­ge­nom­men ha­ben bis­her Matthias Politycki, Marion Poschmann, Michael Kumpfmüller, Mirko Bonné, Judith Hermann und Jan Brandt. Die Tex­te der ers­ten fünf Sti­pen­dia­tin­nen und Sti­pen­dia­ten wur­den be­reits in ei­nem Buch ver­öf­fent­licht.
Bild: Iris Wolff, Foto: Copyrigtht Annette Hausschild/Ostkreuz

Infothek

Li­te­ra­ri­scher Land­gang
Le­se­rei­se mit Iris Wolff

Ge­mein­sam mit der Pro­jekt­lei­te­rin Monika Eden prä­sen­tiert die Schrift­stel­lerin ihren Land­gang-Text an fol­gen­den Or­ten und Ter­mi­nen.

Cloppenburg

Sonntag, 15. Mai / 17 Uhr
Mu­seums­dorf Clop­pen­burg (Münchhausenscheune), Haupteingang, Bether Straße 6

Jever

Dienstag, 17. Mai / 19.30 Uhr
Schlossmuseum Jever (Küchensaal), Schlossplatz 1

Seefeld

Mittwoch, 18. Mai / 19.30 Uhr
Seefelder Mühle, Hauptstraße 1

Delmenhorst

Donnerstag, 19. Mai / 19.30 Uhr
Städtische Galerie Delmenhorst, Fischstraße 30

Westerstede

Freitag, 20. Mai / 20 Uhr
Güterschuppen Westerstede, Am Bahnhof 1

Oldenburg

Sonntag, 22. Mai / 11 Uhr
Kulturzentrum PFL (Veranstaltungssaal), Peterstraße 3

Weitere Informationen zum Projekt Literarischer Landgang und zur Lesereise stehen im Internet unter

www.literaturhaus-oldenburg.de

Das könnte Sie auch interes­sieren

Das inter­ak­tive siche­re Haus

Treten Sie ein und be­­we­­gen sich nach Ihrem Be­­lie­­ben durch das vir­­tuel­­le Haus. Sie kön­­nen alle Räume frei be­­tre­­ten und sich sogar um­schauen.

Zum interaktiven sicheren Haus

Auslands­reise­kranken

Damit Sie im Aus­land keine un­an­­ge­­neh­men Er­­fah­­run­gen machen, wenn Sie plötz­lich krank werden oder einen Unfall haben, sorgen Sie recht­zeitig mit einer Auslands­reise­kranken­versicherung vor.

Jetzt mehr erfahren

Travel-Pakete

Clever ab­ge­sichert mit den güns­tigen Ver­sicherungs­­paketen – vor oder während Ihrer Urlaubs­reise. Für Ihre sorgen­freie Urlaubs­zeit.

Jetzt mehr erfahren

Gut zu wissen

Bei Ver­siche­rungen geht es um mehr als nur Bei­träge. Er­fahren Sie hier wissens­wertes rund um das Thema Ver­siche­rungen. Aber auch wer wann welche Ver­siche­rung be­nötigt oder auch nicht. Zudem bie­ten wir Ihnen nütz­liche Tipps zu aktu­ellen Themen.

Jetzt informieren