• Handelsblatt_Siegel_2022_1680x700

    Öffentliche ausgezeichnet

    Zum dritten Mal in Folge ein "Sehr gut"

Ausgezeichnet vom „Handelsblatt“ wurde 2022 erneut der Alters­vor­sor­ge Fonds der Öffent­lichen Olden­burg. Der Fonds hat jetzt ein neues Pro­dukt für eine Ein­mal­an­la­ge vor­ge­stellt: den Nieder­sachsenTresor.

24. Juni 2022

Die Geld­an­la­ge ist in Zei­ten von Nie­drig­zin­sen kei­ne ein­fa­che Sa­che. Vor al­lem, wenn das Er­spar­te spä­ter ein­mal die ge­setz­li­che Ren­te auf­bes­sern soll – al­so si­cher sein muss und mög­lichst noch ei­ne gu­te Ren­di­te ab­wer­fen soll. Kun­den der Öffent­li­chen Ol­den­burg kön­nen für die Ru­he­stands­vor­sor­ge den haus­ei­ge­nen Al­ters­vor­sor­ge Fonds nut­zen. Und der hat kürz­lich zum drit­ten Mal in Fol­ge – 2020, 2021 und 2022 – vom „Han­dels­blatt“ und der re­nom­mier­ten Ra­ting­agen­tur As­se­ku­ra­ta die Aus­zeich­nung „sehr gut“ er­hal­ten.

92 Fonds im Wett­be­werb

Auf Herz und Nie­ren ge­prüft wur­den in die­sem Früh­jahr 92 ge­ma­nag­te In­vest­ment­fonds­po­li­cen von 20 Ver­siche­rungs­un­ter­neh­men. In die Ge­samt­be­ur­tei­lung flos­sen Kenn­zah­len zu Ren­di­te, Ri­si­ko, Ri­si­ko­ent­loh­nung (Ren­di­te in Ab­hän­gig­keit vom Ri­si­ko) und zum Reak­tions­ver­mö­gen (Reak­tion auf Markt­ent­wick­lung) ein. So er­ziel­te der Al­ters­vor­sor­ge Fonds der Öffent­li­chen – ein de­fen­si­ver Misch­fonds – in den ver­gan­ge­nen Jah­ren ste­tig so­li­de Ren­di­ten, und das Ge­samt-In­vest­ment­konzept der Öffent­li­chen lan­de­te bei ei­nem Ver­gleich mit den Kon­zep­ten an­de­rer Ver­siche­run­gen beim Ran­king von „Han­dels­blatt“/Asse­ku­ra­ta in der Ka­te­go­rie „über­durch­schnitt­lich“.
„Die Un­ter­su­chung von ,Han­dels­blatt‘ und As­se­ku­ra­ta zeigt, dass es kein Nach­teil für den Kun­den ist, wenn der Ver­siche­rer die Aus­wahl des Fonds trifft an­statt den Kun­den selbst aus ei­nem Fonds­uni­ver­sum wäh­len zu las­sen. Das Er­geb­nis des Ran­kings be­stä­tigt un­se­re Ein-Fonds-Stra­te­gie und die Qua­li­tät der Ka­pi­tal­an­la­ge in un­se­rem Al­ters­vor­sor­ge Fonds“, so das Fa­zit der Öffent­li­chen Ol­den­burg. Und Lars Heermann, Be­reichs­lei­ter Ana­ly­se und Be­wer­tung bei der Ra­ting­agen­tur As­se­ku­ra­ta, er­gänzt: „Mit der Qua­li­tät der ge­ma­nag­ten Po­li­cen konnt­en die Kun­den auch im Jahr 2021 sehr zu­frie­den sein. Sie schnit­ten im Ver­gleich zu freien Fonds er­neut deut­lich bes­ser ab.“

Mit Ein­mal­be­trag die Ren­te „boos­tern“

Für al­le Kun­den, die mit ei­ner ein­ma­li­gen Sum­me ihre künf­ti­ge ge­setz­li­che Ren­te „boos­tern“ wol­len, hat der Al­ters­vor­sor­ge Fonds der Öffent­li­chen seit kur­zem ein neu­es Pro­dukt im An­ge­bot: den Nie­der­sach­senTre­sor. Ein­ma­lig wird hier ein Be­trag ab 10.000 Euro in den Tre­sor ge­legt. Dass er wächst, da­rum küm­mert sich das Fonds­ma­na­ge­ment der Öffent­li­chen.

Zur Ver­fü­gung ste­hen drei An­la­ge­mo­del­le, die in un­ter­schied­li­cher Zu­sam­men­set­zung voll oder an­tei­lig in den Al­ters­vor­sor­ge Fonds der Öffent­li­chen in­ves­tie­ren. Die Mo­del­le „Si­cher­heit“ und „Er­trag“ ga­ran­tie­ren schon bei Ver­trags­ab­schluss ei­ne le­bens­lan­ge Min­dest­ren­te in gleich­blei­ben­der Hö­he. Beim Mo­dell „In­vest“ er­rech­net sich die mo­nat­lich ga­ran­tier­te Ren­te zum Ren­ten­ein­tritt aus dem er­ziel­ten Gut­ha­ben. Statt ei­ner mo­nat­li­chen Ren­te kann bei Ren­ten­be­ginn das an­ge­sam­mel­te Ver­mö­gen auch in einer Sum­me aus­ge­zahlt wer­den – oder auch als Mix von Teil­aus­zah­lung und Ren­te.

Die Öffent­li­che weist da­rauf hin, dass der Nie­der­sach­senTre­sor auch steuer­lich in­te­res­sant ist. Wäh­rend der Ver­trags­lauf­zeit flie­ßen al­le Er­trä­ge steuer­frei in die Al­ters­vor­sor­ge. Bei Aus­zah­lung als Ren­te wird nur ein ge­rin­ger Er­trags­an­teil mit dem per­sön­li­chen Steuer­satz be­steuert: bei einem 65-Jäh­ri­gen zum Bei­spiel 18 Pro­zent. Bei ein­ma­li­ger Aus­zah­lung bleibt die Hälf­te der Er­trä­ge steuer­frei, wenn die Lauf­zeit min­des­tens 12 Jah­re be­trug und der An­le­ger das 62. Le­bens­jahr voll­en­det hat. Der Nie­der­sach­senTre­sor der Öffent­li­chen ver­eint da­mit Si­cher­heit, gu­te Ren­di­te, Flexi­bi­li­tät und Steuer­vor­tei­le.

Das könnte Sie auch interes­sieren

Das inter­ak­tive siche­re Haus

Treten Sie ein und be­­we­­gen sich nach Ihrem Be­­lie­­ben durch das vir­­tuel­­le Haus. Sie kön­­nen alle Räume frei be­­tre­­ten und sich sogar um­schauen.

Zum interaktiven sicheren Haus

Ele­mentar­schaden

Diese er­weiterte Deck­ung bietet für einen er­­staunlich niedrigen Bei­trag Ver­­siche­rungs­­schutz für Ihren Haus­­rat und Ihr Wohn­ge­bäu­de z. B. bei Über­­schwemmung (außer Sturm­­flut), Rück­­stau und Schnee­­druck.

Jetzt mehr erfahren

Schaden melden

Falls es doch zum Schaden kommt: Ihren Schaden können Sie uns auch direkt telefonisch: 0441 2228 111 melden.

Gerne können Sie auch unsere Online-Formulare nutzen.

Jetzt mehr erfahren

Gut zu wissen

Bei Ver­siche­rungen geht es um mehr als nur Bei­träge. Er­fahren Sie hier wissens­wertes rund um das Thema Ver­siche­rungen. Aber auch wer wann welche Ver­siche­rung be­nötigt oder auch nicht. Zudem bie­ten wir Ihnen nütz­liche Tipps zu aktu­ellen Themen.

Jetzt informieren